Tour 4 Kleiner Trail im Billetal

„Radfahren kommt dem Flug der Vögel am nächsten.“
(Louis J. Halle, US-amerikanischer Naturforscher und Autor, 1910 – 1998)

Für Fragen, Anregungen, Tipps und Tricks, schickt mir einfach eine e-Mail an
fahrradtouren@buechsenschinken.de

Auf Facebook teilen

Brücke mit Übergang zum Billetal. Hier beginnt unser kleiner Trail

Bei Regenwetter, sollte man den Trail lieber auf einen anderen tag verschieben. Es kann sehr matschig werden.

Burgstall, hier hat sich der Betrieb Beckedorf-Gemüse angesiedelt. Bis 2004 stand hier noch ein kleiner Reitstall.

Ein Ausschnitt der Oher Tannen. Auch hier kann man sich auf einen kleinen Trail einlassen.

Gut Schönau. Ab hier machen wir uns auf kleinen Feldwegen direkt an die Bille.

Download (PDF) der Streckenbeschreibung mit Karte (folgt)
Download der GPX für euer Navi oder App

Wir starten am Kronshorster Weg und fahren erst einmal entspannt bis Schönnigstedt. Machen uns auf den Weg ins Billetal und streifen Burgstall bis wir wieder in Richtung Ohe auf feste Wege kommen.
Streckenlänge ca. 18 km.

  • Bei Regenwetter sollte man die Tour lieber für einen paar Tage verschieben, da das Billetal dann ziemlich matschig wird.

  • Ein Fahrradhelm ist Pflicht !! auf dieser Strecke

  • Beim Familienbetrieb Beckedorf-Frischgemüse mal anklopfen. Vielleicht bekommt man ein paar Schmorgurken geschenkt.

  • Unbedingt ansehen....Gut Schönau

Entspannt durch Schönningstedt

Wir fahren vom Kronshorster Weg in Richtung Neuschönningstedt und lockern unsere Beine ein wenig auf. An der Shell-Tankstelle fahren wir links in die Straße rein und machen einen Bogen bis wir auf die Haidkrugchaussee kommen. Kurz vor der Ortschaft geht ein gut zu befahrener Fahrradweg in Richtung Gut Schönau (Ohe) entlang. Den nehmen wir mit.

Gut Schönau

Das Gut Schönau liegt direkt in der Ortschaft Ohe, dem Nachbardorf von Büchsenschinken. Bekannt ist das Gut durch das jährliche Tannenbaumschlagen, welches für Familien und auch Firmen immer wieder gerne besucht wird. Die Bismarkscheune wird auch gerne für Familienfeiern und Hochzeiten genutzt. Eine Besichtigung lohnt sich.

Uhlenbusch

Ein kleiner Feldweg direkt vom Gut Schönau bringt uns dann in das sehr schön gelegene Billetal. An der Brücke zum Übergang ins Tal begegnet man häufig ein paar Reiter die ihre Pferde tränken. Ab hier sollte man dann auch einen Fahrradhelm aufsetzten, da unser Trail direkt an der Bille entlang ziemlich ruppig wird.

Das Billetal

Die Bille entspringt irgendwo bei Hahnheide und endet wohl in der Elbe bei Hamburg. Seit 1978 ist das Billetal zwischen der Grander Mühle und dem Reinbeker Mühlenteich als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Für Wandersleute, Reiter und Radfahrer bietet das Gelände ein interessantes und abwechslungsreiches Naturerlebnis. Hier beginnt auch eine ziemlich lange Trailstrecke direkt an der Bille entlang in Richtung Witzhave.

An der Doktorbrücke

An der Doktorbrücke nach etwa 10 km verlassen wir dann wieder unseren Trail und machen uns weiter auf den Weg in Richtung Burgstall. Dort werden wir uns die riesigen Gemüseanbaufelder von dem Familienbetrieb Beckedorf ansehen.

Burgstall

Nach ca. 12 km erreichen wir Burgstall. Hier stand bis ca. 2004 noch ein kleiner Reitstall mit Selbstversorgern. Der Stall musste dann dem Familienbetrieb Beckedorf Frisch-Gemüse. weichen. Dort wird seit 2005 in 3.Generation großflächig Gemüse angebaut.

Das alte Haus in Burgstall sind die Überreste des kleinen Reitstalls

Wir nehmen wieder Kurs auf Ohe

Unsere Tour geht weiter auf dem Feldweg in Richtung Ohe und den Oher Tannen. Wir fahren über den Hof der Familie Beckedorf entlang der großflächigen Gemüsefelder, überqueren nach ca. 13 km die Große Straße direkt beim Gut Schönau und nehmen Kurs auf den nächsten kleinen Trail, direkt bei den Oher Tannen.

Kleiner Trail Oher Tannen

Sobald wir die Oher Tannen erreicht haben, geht es auch schon ordentlich Bergab. Die alte Rodelbahn wird im Winter gerne von den Kindern aus Ohe und Schönningstedt besucht. Wir nutzen die Strecke mal um uns ein wenig Wind um die Nase fliegen zu lassen. Sobald wir die Rodelbahn verlassen haben, geht es links weiter durch das Waldstück der Oher Tannen. Nach Kilometerstand 17,5 treffen wir dann auf die Große Straße, fahren rechts in Richtung Möllner Landstraße und kommen an unserem Startpunkt wieder etwas durchgeschwitzt und hoffentlich heil wieder an. Den Helm könnt ihr jetzt wieder absetzten.

....noch ein paar Eindrücke von der Tour

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.